Sommerferienprogramm

Kinder basteln begeistert Bienenhotels

Am 05.08.14 war es so weit. Dreizehn Kinder haben im Rahmen des Sommerferienprogramms ihr Wildbienenhotel gebaut. Doch bevor es losgehen konnte, sind alle Kinder und BegleiterInnen zum Nabu-Stückle ins Münchingertal gelaufen. Auf dem Weg dorthin haben wir schon einiges Interessantes gesehen. Einen Frosch, leider überfahren, einen Aronstab und im Räuschelbach haben wir nach Larven der Feuersalamander gesucht. Auf dem Stückle hat uns nicht nur ein Teich mit Bergmolchen und Libellenlarven sondern auch ein Siebenschläfer erwartet. In seiner Mittagsruhe gestört, fauchte er erst einmal, was ein Kind mit dem Fauchen eines Löwen verglichen hat.

 

Für den Bau der Wildbienenhotels hatte Ralf Trinkmann bereits alle Teile zugeschnitten, gebohrt und so vorbereitet, dass die Kinder nur noch die Holzteile zusammenbauen und mit großen und kleinen Röhrchen und Ästen ausfüllen und einkleben mussten. Mit Hilfe der Kinder wurde ein Holzfeuer gemacht, in dem dann das Stockbrot gegrillt werden konnte. Zwischen Bauen, Kleben und Grillen machten sich die Kinder auf, in Gruppen das Grundstück zu erkunden.

Schnell und viel zu früh war es Zeit, den Rückweg anzutreten und die Kinder mit ihren Bienenhotels, Infomaterial und Wildblumensamen wieder beim Treffpunkt an die Eltern zu übergeben. Für nächstes Jahr hatten die Kinder schon viele tolle Ideen, was sie bauen wollen.

Dank der netten Kinder und der vielen Helfer hatten wir alle einen schönen Nachmittag, bei dem wir nicht nur etwas für die Wildbienen getan, sondern auch viel über unser Umfeld gelernt haben. Ganz besonderer Dank gilt Ralf Trinkmann, der als Jugendleiter der NABU-Jungendgruppe alles super vorbereitet und angeleitet hat.

Svenja Thierack