Ohne Plastik – ich mach mit!

Mit dem Aschermittwoch hat wieder die Fastenzeit begonnen. Neben dem religiösen Fasten nutzen viele Menschen diese Zeit, um bewusst auf Liebgewonnenes zu verzichten. Bei den einen sind das die Zigaretten, bei den anderen die Schokolade, wieder andere verzichten auf Fernsehen, Internet oder ähnliches. Warum nicht auch einmal bewusst auf Plastik verzichten?! Plastikprodukte werden aus Erdöl hergestellt und belasten nicht nur die Ressourcen sondern auch die Umwelt. Plastik ist biologisch nicht abbaubar und wird bei uns, wenn es nicht recycelt wird, mit dem Hausmüll verbrannt, wobei Formaldehyd und Phenole freigesetzt werden. Gelangen Plastiktüten in die Natur, können sie Schaden in der Tierwelt anrichten und gelangen letztlich über die Nahrungskette wieder zu uns.

Wie kann ich mitmachen?
Viele Artikel des täglichen Lebens sind in Kunststofffolien verpackt, werden in Plastiktüten nach Hause getragen oder sind überhaupt nur in Kunststoffbehältern zu erhalten. Bei unserer Aktion geht es nicht darum, komplett auf Kunststoffe zu verzichten, sondern zu einem bewussteren Umgang mit Plastik zu gelangen.

Dies ist oft einfacher als gedacht.

  • Nehmen Sie zu Ihrem Einkauf einen Korb oder Stoffbeutel mit oder verlangen Sie eine Papiertüte.
  • Lassen Sie die z. B. abgepackten Äpfel links liegen und greifen Sie zu den offenen Produkten.
  • Brauchen Gurken, Bananen, Grapefruit eine Umverpackung? Greifen Sie zu Produkten, die nicht zusätzlich verpackt sind.
  • Nutzen Sie Ihre vorhandenen Plastiktüten mehrfach; sie sind zu wertvoll, um nach einem kurzen Einsatz im Müll zu landen.
  • Nehmen Sie statt der Milchprodukte in Tüte und Becher doch die im Pfandglas.
  • Fragen Sie bei Ihrem Einkauf nach Papiertüten und offenen Produkten.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt beim Bauern, Gärtner oder auf dem Markt einzukaufen. Dort erhalten Sie regionale Produkte ohne zusätzliche Verpackung.

Teilen Sie uns mit, wie es Ihnen über die sieben Wochen ging. Hat sich ihr Einkaufsverhalten verändert? Wo gab es Schwierigkeiten? Mit Ihren Rückmeldungen und Erfahrungen wollen wir auf den örtlichen Einzelhandel zugehen und uns für ökologisches Einkaufen stark machen. Eine kurze Mail zu Beginn der Aktion an gruene.schwie-hem@web.de mit Ihrem Namen und dem Betreff „Ich mach mit“ genügt. Zum Ende der Aktion würden wir uns über Ihre Erfahrungen, Rückmeldungen, Anregungen,… sehr freuen. Uns allen wünsche ich viel Erfolg für uns und unsere Umwelt.

Svenja Thierack