Rösler für Landtagswahl nominiert

Der grüne Landtagsabgeordnete Dr. Markus Rösler (53) wurde als erster grüner Kandidat in Baden-Württemberg für die Landtagswahl 2016 nominiert.

Bei der Nominierung im Wahlkreis Vaihingen/ Enz wurde Rösler mit 41 Ja-Stimmen ohne Nein-Stimmen und bei drei Enthaltungen gewählt. Gegen Rösler trat niemand an. Rösler ist seit 2011 Mitglied des Landtages und dort Mitglied im Finanz- und Wirtschaftsausschuss sowie im Ausschuss Ländlicher Raum und Verbraucherschutz. Die Einrichtung des Nationalparks im Schwarzwald war eines seiner großen Anliegen, für das er sich in der Fraktion federführend eingesetzt hatte.

Als Ersatzkandidatin nominiert wurde Eva Mannhardt (48), grüne Regionalrätin aus Korntal-Münchingen. Rösler benannte in seiner Bewerbungsrede folgende ihm besonders wichtigen Themen: „Gentechnikfreiheit soll auch bei Futtermitteln, also bei Sojaimporten, eine größere Rolle spielen als bisher, ich möchte mich auch nach 2016 dafür einsetzen, daß Baden-Württemberg ein Land der Genießer, der guten, regionalen, möglichst naturverträglich oder biologisch erzeugten – und damit natürlich gentechnikfreien Lebensmittel ist!“, „Bürgerbeteiligung werden wir weiterhin groß schreiben. Bei Schulen und Hochschulen, bei Umweltgesetzen und im Tierschutz, bei Bürgerbegehren und Volksentscheiden