Blütenwanderung

Der Wettergott war uns hold: auf der Hin- und Rückfahrt gab es kleine Regenschauer, aber die Wanderung, zu der sich eine kleine Gruppe interessierter Hemminger und Schwieberdinger einfand, verlief trockenen Fußes.

Am Treffpunkt Sportgaststätte Unterriexingen war schon viel Betrieb: Gäste, Radfahrer, Wanderer und Besucher des Schleppertreffens waren schon unterwegs.

Einer unserer Gäste aus Schwieberdingen kannte sogar den schönen Weg am rechten Ufer der Enz überhaupt nicht. Wir bewunderten die neue Brücke des Enztalradwegs, sahen einen


Flussuferläufer und viele neue Blumen, die vor einer Woche noch nicht geblüht hatte, unter anderem Aaronstab und rote Lichtnelke. Der angekündigte Waldgelbstern war leider schon verblüht, aber dafür blühte bereits der Bärlauch. Wir konnten uns überzeugen, dass der Frühling angekommen war.

Fritz Plachetta