Willkommen in 2016?

Das Wetter spielt verrückt – an Weihnachten kein Schnee, zum Jahreswechsel milde Temperaturen und hohe Feinstaubbelastung, Zoff auf der ganzen Welt, in Saudi-Arabien Massenhinrichtungen, Antidemokratische Entwicklungen selbst in Europa, ein wiedererstarkender Iran, zu dem Beziehungen abgebrochen werden, weil er sich gegen Massenhinrichtungen stellt, während von den Europäern nichts zu hören ist, nach wie vor Massenansturm von Flüchtlingen und wachsender Rassismus in Deutschland! Beängstigend sind die Massenübergriffe auf Frauen in der Silvesternacht in Hamburg, Köln und anderen deutschen Großstädten, die sehr nachdenklich stimmen!

2016 scheint geradezu die Fortsetzung von 2015 zu werden! Nein, das Jahr hat nicht gut begonnen. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht so weitergeht!

Auch in Schwieberdingen blieben viele Unklarheiten über die Jahreswende bestehen: es ist immer noch nicht klar, ob ein Erstaufnahmelager beschlossen wird oder ob das neue Asylbewerberheim gebaut wird. Dieses Thema hat sich allerdings zwischenzeitlich erledigt, das Regierungspräsidium hat entschieden, kein EAL zu errichten. Weitere Aufklärung über die Bauschuttabfälle aus Neckarwestheim – nach wie vor Fehlanzeige! Es wird also nicht langweilig werden in diesem Jahr.

Immerhin hat es unsere Gemeindeverwaltung geschafft, den Investitionsstau aktiv anzugehen. Sanierungen konnten abgeschlossen werden, weitere sind geplant, wie Umgestaltung des Ortskerns, der Stuttgarter Straße, Neuplanung von Schule und Hallenbad. Der Hochwasserschutz wird in Angriff genommen und vieles mehr...

Es ist also nicht alles negativ, auch wenn vorstehende Zeilen dies so erscheinen lassen.

Daher wünschen wir allen BürgerInnen trotzdem ein erfolgreiches Jahr 2016!

Ihr OV Schwieberdingen-Hemmingen

Joachim Spreu