Ferienprogramm

Seit dem 16.08.2018 gibt es in Schwieberdingen elf neue Bienenhotels mit allem was große und kleine Wildbienen brauchen, um sich wohl zu fühlen. Im Rahmen des Sommerferienprogramms haben sich elf interessierte Kinder mit uns am Bahnhof getroffen. Als erstes ging es zum Imker in das Münchinger Tal. Herr Takács zeigte den Sieben- bis Dreizehnjährigen seine Bienenstöcke und erklärte, welche wichtigen Aufgaben Bienen in der Natur haben.

http://www.glemstal.info/glemstal/wanderungen/2018/2018-08/IMG_4128w.jpg      

Er berichtete aber auch, welche Aufgaben auf ihn als Imker warten. Er erzählte mit großer Begeisterung und die Kinder hörten mit ebenso großer Begeisterung zu. http://www.glemstal.info/glemstal/wanderungen/2018/2018-08/IMG_4142w.jpg  

Honigbiene im Vergrößerungsglas

Nach etlichen Fragen zum Leben der Bienen gab es zum Abschied noch ein Glas Honig für alle von Imker Takács.

Nach so vielen Informationen ging es zurück zum Nabu-Stückle, wo die vorbereiteten Einzelteile der Wildbienenhotels bzw. Unterkünfte für die wilden Verwandten der Honigbienen  warteten. Lino Trinkmann erklärte fachmännisch, wie aus den Holzbrettern ein Hotel werden kann. Bienenfleißig machten die Kinder sich an die Arbeit und hämmerten und nagelten was das Zeug hielt.

http://www.glemstal.info/glemstal/wanderungen/2018/2018-08/IMG_4155w.jpg    http://www.glemstal.info/glemstal/wanderungen/2018/2018-08/IMG_4160w.jpg

Als der Rohbau stand, füllten die Kinder die Hotels mit Brutröhrchen. Diese wurden  mit Fliesenkleber fixiert. Als Hotelzimmer verwendeten die Kinder Röhrchen aus Holunder und Schilf.

Nach getaner Arbeit gab es eine Stärkung mit Honigbroten, bevor die Kinder stolz und glücklich mit ihren Bienenhotels und einem Tütchen Wildblumensamen wieder zurück zum Treffpunkt marschierten. Ein schöner Nachmittag war zu Ende, aber die Bienenhotels werden noch lange daran erinnern.

http://www.glemstal.info/glemstal/wanderungen/2018/2018-08/IMG_4168w.jpg

Allen Helferinnen und  Helfern der Vorbereitung und der Durchführung ein dickes Lob und Dankeschön. Ganz besonderer Dank gilt Herrn Takács, der uns sein Hobby sehen und schmecken ließ und Herrn Ralf Trinkmann für die Bastelvorbereitung, sowie Gemeinderat Thomas Gölzer für die tollen Fotos.

 

Svenja Thierack